Unsere kleine Maus wurde am 24. Juni 2003 als eines von 9 Welpen im D-Wurf des Zwingers "...of Glamis Castle" (Ursel und Roland Friedrich) geboren. Das Bild rechts zeigt Gremlins Bruder Dumble vor dem namensgebenden Schloss.
Am 19. August 2003 zog "Dashing Gremlin of Glamis Castle" bei uns ein. Alles war bereit. Schuhe, Pflanzen, Wertvolles waren weggeräumt, im Wohnzimmer neben der Welpendecke (ein Mitbringsel von Gremlins Mama Balma) die Spielkiste aufgebaut. Unser "Familienhund" konnte einziehen.
Alles ging ohne Probleme. Da ich fast immer Zuhause war, gewöhnte sich Gremmy schnell ein – und durch Dauer-Training in Sachen "Geschäfte" ging nicht einmal etwas daneben. Gremlin stammt aus jagdlicher Leistungszucht. Ich habe Gremlins Züchterin Ursel Friedrich aber gleich gesagt, daß ich jagdlich eher nichts unternehmen, dafür aber voll in die Dummy-Arbeit einsteigen werde. Ursel nannte mir Ansprechpartner in meiner Nähe. Und so nahm ich Kontakt zu Familien Steidl und Laux auf. Leider konnte Stephan Steidl keine passende Gruppe für meinen Winzling anbieten und so fuhren wir samstags zur "Welpenpräge-Stunde" nach Löhnberg zu unserer Tierarzt-Praxis. Hier zeigte Gremlin, was es heißt, ein Retriever zu sein. Sie war oft der einzige Hund, der ausgiebig im Schwimmbecken plantschte - ganz egal bei welchen Außentemperaturen. Im Frühjahr 2004 hatte Stephan eine passende Gruppe für uns. Jetzt konnten wir das bislang Gelernte vervollkommnen, um dann mit hoher Nervosität die BHP ein Jahr später zu bestehen. 
 
Seit Febr. 2005 sind wir dann in den Dummy-Kurs gewechselt. Horst Oberbeck, unser Ausbilder, sagte mir nach längerer Zeit des Kennens, was er beim ersten Treffen von uns als Gespann dachte: "Der Hund ist prima, die Führerin eine Katastrophe!" Inzwischen sind einige Jahre vergangen, und meine Gremmy-Maus und ich sind ein ziemlich gutes Gespann geworden, wobei der Hund immer noch besser ist als ich !! Aber wir geben die Hoffnung nicht auf, daß auch aus mir irgendwann einmal eine brauchbare Führerin wird. Wenn man die "Ergebnisse" anschaut, hat sich hier auch schon etwas getan.
Nach der bestandenen Dummy A waren wir gar nicht mehr zu halten. Wir besuchten einen Workingtest nach dem anderen. Inzwischen legten wir auch die Prüfung der Dummy Fab. 

Am Anfang hatten wir uns vorgenommen, nicht länger als ca. 2 Stunden Anreise auf uns zu nehmen – und dann meldeten wir uns sogar zum Wasser-WoTe in Berlin/Vehlefanz an !! Tja, so ist das, wenn man einmal Blut geleckt hat ...... 

Irgendwann im Herbst 2006 kamen wir irgendwie auf die Idee "Zucht". Und wenn einmal was im Kopf rumschwirrt, ist es schwer sich von dem Gedanken zu trennen. Und warum auch, Gremlin hatte sich zu einem wunderbar leichtführigen, arbeitsfreudigen Kameraden entwickelt. Sie ist bei bester Gesundheit und ihre Zuchtwerte können sich ebenso sehen lassen wie ihr freundliches Wesen und ansprechendes Äußeres (ja, ich weiß, hier bin ich nicht ganz objektiv!!).

Nach Formwert-Beurteilung, Wesenstest und Augen-Untersuchung erhielt Gremlin im Mai 2007 ihre Zuchtzulassungsbescheinigung. Nur kurze Zeit später erhielt ich meine Zwingerschutzkarte mit meinem Wunschnamen "Stagmountain's...", was soviel bedeutet wie "Hirschberg" und der Namen eines Hügels ist, der in unmittelbarer Nähe unseres Häuschens am Ortsrand liegt.  

Im Sommer 2007 wurde unsere jagdliche Ausbildung intensiviert, denn auch von dieser Arbeit (obwohl ich zu diesem Zeitpunkt noch keinen Jagdschein hatte) sind Gremlin und ich mächtig angetan. Und unser Lohn für all die Trainings-Einheiten mit Stephan und Horst war die bestandene BLP am 29.09.07 mit 291 Punkten. An dieser Stelle möchte ich nicht versäumen, mich für die unermüdliche Geduld bedanken, die ich Horst bei der Dummy-Arbeit und Stephan beim jaglichen Training in den vielen Übungsstunden abverlangt habe. 2"
Nach Gremlin’s Wurf im Mai 2008 kamen etliche Workingtest-Starts in F dazu. Ein Highlight war die Teilnahme am German Cup im Mai 2009. Ich als sogenannter Erstlingsführer durfte zusammen mit meinen Teampartnern an diesem Event teilnehmen. Ich hätte mir nie träumen lassen, dass ich dies einmal schaffen würde. Es war ein grandioses Erlebnis. Danke Doris und Bernd, dass ich zusammen mit Euch starten durfte.
Nach einer Verletzungspause von fast 9 Monaten (Gremlin hatte sich in einer Gitter-Treppe die Kralle gebrochen, die nach einer Entzündung gezogen werden musste) starteten Gremlin und ich in der WoTe-Klasse O, und zusammen mit meinem Trainerfreund Horst gewann Gremlin den Veteranen-Cup im Sept. 2011. Ein Jahr später erlangte Gremlin im reifen Alter von 9 Jahren die Dummy-O Prüfung mit einem sehr gut.
Ein schöner Abschluss für ein arbeitsreiches Hundeleben. Altersbedingt ist Gremlin zwar nicht mehr ganz so flott unterwegs, ihre Arbeitsfreude jedoch ist weiterhin ungetrübt. Und wenn dann noch von Zeit zu Zeit der Dummy-Launcher zum Einsatz kommt – wird meine Gremmy-Maus plötzlich wieder ganz jung. Behalte dir diese Freude weiterhin, meine Große !! (mehr siehe "Zuchtinfo Gremlin" und „Ergebnisse Gremlin“).